Search for:

28.02.2020: THL 1 – Baum auf Fahrbahn

Am Freitag gegen 0:55 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Traunstein die Feuerwehr Königssee zu umgestürzten Bäumen in die Richard-Voß-Straße.

Das Sturmtief Bianca hat zwei größere Eschen umgerissen – diese blockierten die Fahrbahn im Kreuzungsbereich der Richard-Voß-Straße/Brandnerstrasse. Die Wehrmänner rückten umgehend zu den entwurzelten Bäumen aus, sicherten die Fahrbahn, entfernten die umgestürzten Bäume und reinigten die Fahrbahn. Nach knapp einer Stunde konnten die 15 Mann wieder einrücken.

25.02.2020: 6 700 Euro für die Feuerwehren Schönau und Königssee

Schönau am Königssee (cw) – Nach den heftigen Schneefällen im Januar letzten Jahres fand am Donnerstag im Rathaus in Unterstein eine symbolische Scheckübergabe an die Feuerwehrführung aus Schönau und Königssee statt. Die Feuerwehrleute machten sich beim Katastrophenfall durch Abschaufeln von rund 200 Dächern verdient. Viele Hausbesitzer zeigten ihre Dankbarkeit schon damals mit kleinen Zuwendungen.

Bürgermeister Hannes Rasp schrieb jedoch alle an, deren Dächer freigeschaufelt wurden, und bat um Spenden für die Feuerwehr. Dadurch kamen 6 700 Euro zusammen, die Bürgermeister Hannes Rasp den beiden Feuerwehren im Rathaus symbolisch in Form eines Schecks überreichte. Franz Graßl (1.v.l./1. Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Königssee), Andreas Kurz (2.v.l./ 1. Kommandant FFW Königssee), Sebastian Walch (2.v.r./1. Kommandant FFW Schönau) und Johann Hölzl (r./1. Vorsitzender FFW Schönau) freuten sich mit Bürgermeister Hannes Rasp über die Großzügigkeit der Bürger. (Bericht: Berchtesgadener Anzeiger, Foto: Christian Wechslinger)

11.02.2020: Baum auf Fahrbahn

Das Sturmtief Sabine bescherte der Feuerwehr Königssee eine kurze Nacht: Um kurz vor 5 Uhr morgens alarmierte die Integrierte Leitstelle Traunstein die Königsseer Wehrmänner in die Vorderbrandstraße. Eine größere Fichte blockierte die Fahrbahn. Nach Sicherungsmaßnahmen entfernten die Feuerwehrkräfte den Baum und reinigten die Fahrbahn.

10.02.2020 – Baum auf Fahrbahn

Am 10.02. alarmierte die Integrierte Leitstelle Traunstein die Feuerwehr Königssee mit dem Stichwort „THL 1 – Unwetter“ gegen 13:30 UHr zu einem umgestürzten Baum, der die Richard-Voß-Straße blockierte. Die Wehrmänner rückten mit zwei Fahrzeugen aus, sicherten die Fahrbahn und beseitigten den Baum. Nach kurzer Zeit rückten die ehrenamtlichEn Einsatzkräfte bereits wieder ein.
Glücklicherweise hat das Tief „Sabine“ keine weiteren Schäden im Ortsbereich der Feuerwehr Königssee hinterlassen.

05.02.2020: Wärmebildkamera für die Feuerwehr Königssee

Schönau am Königssee – Königssees Brandbekämpfer haben jetzt eine Wärmebildkamera für besondere Einsätze. Finanziert wurde sie zum einen durch den Förderverein der Wehr und zum anderen durch die Sparkasse Berchtesgadener Land.

Es gibt Feuerwehrtechnik, die in Sachen Effizienz und Einsatzspektrum kaum zu übertreffen sind. Eine Wärmebildkamera gehört eindeutig in diese Kategorie.Mit ihr lassen sich schnell und sicher die Wärmeverhältnisse in einem Brandraum inspizieren – Grundvoraussetzung für einen nachhaltigen Löscherfolg, bei dem der Einsatz von Löschwasser minimiert und somit der daraus entstehende Schaden begrenzt werden kann.Mit einer solchen Kamera lassen sich aber auch vermisste Personen in Brandwohnungen oder im Freien aufspüren. Auch lässt sich mit einer solchen Kamera nach einem Verkehrsunfall schnell feststellen, wie viele Sitze in dem Fahrzeug besetzt gewesen sind – Personen hinterlassen auf dem Polster einen Wärmeabdruck. Selbst den Füllstand eines Tankfahrzeugs kann man mit Hilfe einer Wärmebildkamera bestimmen.

So ist es nicht verwunderlich, dass dieses High-Tech-Gerät heute auf der Wunschliste einer Feuerwehr ganz oben steht. Der einzige Nachteil dieser Technik ist ihr Preis. Deshalb gehört die Wärmebildkamera nicht zur Standardausstattung neuer Feuerwehrfahrzeuge. Genau hier setzt die Unterstützung der Sparkasse Berchtesgadener Land und des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Königssee an. Der Förderverein und die Sparkasse springen finanziell dort ein, wo die Verpflichtungen Gemeinde enden. Und so konnte Kommandant Andreas Kurz unlängst die neue Wärmebildkamera aus den Händen von Stefan Punz, dem ersten Vorsitzenden des Fördervereins und der stellvertretenden Leiterin der Sparkasse Schönau a. Königssee, Katharina Maltan, entgegennehmen. Die Kamera soll den Kameraden gute Dienste leisten – zum Schutz und Wohle der Bürgerinnen und Bürger von Schönau a. Königssee.
Pressemitteilung Sparkasse BGL

Mit der Wärmebildkamera: Die stellvertretende Leiterin der Sparkasse Schönau a. Königssee Katharina Maltan (2.von rechts), Kommandant Andreas Kurz (links), der Vorstand des Fördervereins Stefan Punz (rechts) und die Schriftführerin der Königsseer Wehr Jenny Rasp (2.von links).© Sparkasse Berchtesgadener Land

02.02.2020: Großalarm für die Rettungskräfte – Vermeintlicher Brand in einem Wirtshaus in Ramsau

Am Sonntagmorgen musste ein Großaufgebot an Einsatzkräften zu einem vermeintlichen Brand in die Ramsau ausrücken. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stellte sich heraus, dass der Brand an der Heizung bereits gelöscht war.

RAMSAU – Am Sonntagmorgen gegen 9.30 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Traunstein die Freiwilligen Feuerwehren Ramsau, Berchtesgaden, Schönau, Königssee, Bischofswiesen, Freilassing und Bad Reichenhall, sowie den Rettungsdienst des BRK mit drei Rettungswagen und Notarzt, den Einsatzleiter Rettungsdienst, die Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UG-SanEL) sowie den THW Fachberater zu einem vermeintlichen Kellerbrand eines Wirtshauses in die Ramsau. Durch die vorhandenen Gästezimmer im Wirtshaus lautete das Stichwort „B4 – Gebäude hohe Personenanzahl“.
Glücklicherweise stellte sich beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte heraus, dass der Betreiber den Brand an der Heizungsanlage bereits selbst gelöscht hatte. Die Feuerwehr Ramsau übernahm anschließend die Belüftungsmaßnahmen, die anderen Feuerwehrkräfte konnten noch während der Anfahrt abdrehen.
Der Notarzt und die Besatzung zweier Rettungswagen untersuchten den Betreiber und ein paar Gäste, die ins Freie gebracht wurden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Gegen 10.15 Uhr war der Einsatz für alle Beteiligte beendet. Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahmen den Brandfall auf.